AvF, "Evolution of Networks"

Siemens-Pavillion, EXPO 92, Sevilla

Für die EXPO '92 in Sevilla hat AvF die Multivisionsebene des Pavillons der Siemens AG entworfen und realisiert. Inhaltliche Vorstellungen wurden dort in ein Projekt übersetzt, das den Zuschauer nicht allein auf der Zeitachse, sondern tatsächlich auf Zeit- und Raum-Achsen in ein vielschichtiges Thema einführte. Aus einer rein abstrakt formulierten Vorgabe ("Evolution of Networks") sollte eine Geschichte der Einzeltechniken, ein Blick auf die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit und schliesslich eine Perspektive auf die schon angebrochene Zukunft integrierter Systeme entwickelt werden. Miteinander verschränkt fanden sich hier historische und gegenwärtige Szenarien (Evolution der Technik, der Geräte, der Netze), die audiovisuelle Gestaltung von "konkreten Utopien" und - nicht zuletzt - die Absicht, aus einem unvertrauten und abstrakten Inhalt eine unmittelbare Erfahrung für die Besucher zu generieren.

AvF entwickelte dafür eine 360 °-Rauminszenierung, welche die Inhalte vor einem Publikum visualisierte, das die 63-Projektoren-Panorama-Multivision auf einer Drehscheibe verfolgte. Im zylindrischen und rundum bespielten Vorführraum befand sich zwischen sechs Figurengruppen jeweils ein historisches Exponat aus dem Siemens Museum, von dem aus die Entwicklung der sechs Einzel-Themen räumlich und zeitlich ihren Ausgangspunkt nahm. Mehr als 2000 digital bearbeitete und maskierte Dias wurden so mit dem Bühnenbild in einen ästhetischen und inhaltlichen Zusammenhang gestellt.

Dem technischen und gestalterischen Aufwand stand schliesslich auch ein immenses Publikumsinteresse gegenüber: Mehr als 600.000 Personen sahen innerhalb von sechs Monaten diese Multivision.

multi2a.jpg
multi2b.jpg
Fotos, Text © AvF

ExpoBreit.jpg